Asbestsanierung nach TRGS 519

 

Asbest im Haus schadet der Gesundheit!

Asbest findet sich als Baumaterial in zahlreichen Bereichen von Häusern, insbesondere in Altbauten. Denn während der Wirtschaftswunderzeit fand das giftige Mineral breite Verwendung als Dichtungs- und Dämmmaterial in Wänden und Dächern. Dabei standen die physikalischen und chemischen Produkteigenschaften der Naturfaser im Vordergrund: Asbest ist hitzebeständig, äußerst stabil, dämmt ausgezeichnet und lässt sich zu Fasern verweben.

Heute ist klar: In Räumen mit Asbestbelastung darf man nicht wohnen.

Erst später wiesen verbesserte Messtechniken für Schadstoffe die enorme Gesundheitsgefahr nach, die von Asbest ausgeht. Die natürliche Mineralfaser verteilt sich in der Raumluft und setzt sich beim Einatmen in der Lunge ab, wo sie langfristig Schaden anrichtet. Inzwischen ist der Asbesteinsatz in der Bauindustrie in zahlreichen Staaten, darunter auch den EU-Ländern und der Schweiz, verboten. So stehen heutzutage Asbestsanierung und Entsorgung des Schadstoffs im Fokus.

Die Entfernung und Entsorgung von asbesthaltigen Baumaterialien ist eine Aufgabe für den Fachbetrieb.

In einer Vielzahl von Häusern in Deutschland wurde mit Asbest gebaut. In diesen oft älteren Gebäuden sollte man eine Asbestsanierung schnell durchführen denn gefährlich ist insbesondere die Verwitterung des Baustoffs, die kontinuierlich voranschreitet. Beim Verwitterungsprozess lösen sich die Asbestfasern aus der Naturfaser und verteilen sich im Raum. Das ist der Grund, aus dem Sie Asbest nicht selbst entfernen sollten: beim unsachgemäßen Entfernen von Asbest oder dem Beschädigen entsprechender Bauteile erhebliche Mengen der giftigen Substanz in die Raumluft. Aus diesem Grund darf eine Asbestsanierung auf keinen Fall auf eigene Faust erfolgen. Denn der Schadstoff gelangt über die Atemluft in die Lungen, wo er sich dauerhaft absetzt und die Entstehung von Krebs begünstigt.

Was passiert bei einer professionellen Asbestsanierung?

Wir bearbeiten sämtliche Prozessschritte bei der sicheren Asbestsanierung Ihres Gebäudes. Nach einer ersten Messung der Schadstoffkonzentration in der Raumluft erstellen wir ein individuelles Konzept, das auf die Situation zugeschnitten ist. Dadurch sparen wir Kosten und stellen sicher, dass die Sicherheitsvorkehrungen das gesundheitliche Risiko minimieren. Bei der Entfernung des Asbests halten wir uns streng an die TRGS 519 und schotten die Baustelle staubdicht ab. Wir sichern ab, dass nach den Sanierungsmaßnahmen keine Asbestgefährdung mehr vorhanden ist. Ein Bezug des Gebäudes ist dann wieder möglich.  Wenden Sie sich gern mit Ihrer unverbindlichen Anfrage an uns.

Sanieren Sie mit uns und steigern Sie den Marktwert Ihres Eigentums

Häuser mit asbesthaltigen Materialien stellen langfristig eine enorme Gesundheitsgefahr für die Bewohner dar. Deshalb ist eine professionelle Asbestsanierung durch den kompetenten Fachbetrieb unerlässlich, um Schäden an der eigenen Gesundheit sowie der anderer vorzubeugen. Grundsätzlich besitzen nur behördlich zugelassene Fachbetriebe die Erlaubnis, Asbest in Gebäuden zu entfernen und zu entsorgen. Mit professioneller Asbestsanierung der Possemeyer Bedachungs GmbH sind Sie auf der sicheren Seite. Wir führen Asbestsanierungen nach TRGS 519 durch und verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der zuverlässigen Schadstoffentfernung.

 

Haben Sie Fragen?

Sicherlich finden wir auch für Ihre Herausforderung die passende Lösung. Nutzen Sie gerne das nebenstehende Formular, und wir setzen uns kurzfristig mit Ihnen in Verbindung. Alternativ können Sie uns zu unseren Bürozeiten natürlich auch gerne anrufen.

Ihr Team von

Bedachungen Possemeyer

 

Beate Theile

-Büro-
Tel: 02572 86804
E-Mail: possemeyer-e@t-online.de

Datenschutz

5 + 5 =